Manfred Hilberger

Hilberger-Zitat der Woche:

Wer bei meinen Texten stets zu wissen glaubt, was ich meine, der hat sie falsch verstanden.

(Manfred Hilberger über seine Songtexte)

ICH HAB´ DICH GELIEBT

ICH HAB´ DICH GELIEBT, im Herzen getragen
Jetzt bist du verrutscht und liegst mir im Magen
Ich kann dich nicht mehr seh`n, ich kann dich nicht mehr hör`n
Ich will dich nicht mehr riechen, ich will dir nichts mehr schwö`n

ICH HAB´ DICH GELIEBT, wir waren verschweißt
Jetzt bin ich benebelt und du gehst mir auf`n Geist
Morgens gab`s Kornflakes, Freitags gab`s Fisch
Samstag Treppe putzen - zu spießig für mich

ICH HAB´ DICH GELIEBT, so daß ich für dich Kopf steh`
Jetzt läßt du mich stehen und ich habe Kopfweh
Für deine Mutter war ich eh nicht gut genug
Und du merktest nichtmal den größten Betrug

ICH HAB´ DICH GELIEBT, ich konnt` dich verspeisen
Jetzt bist du verdaut und ich kann auf dich scheißen
Behalt ruhig die Kinder, behalt ruhig das Haus
Ich zahl` die Hypotheken, aber lass mich hier raus!

 


 

  • c-youtube
  • Facebook Classic

Infos zu diesem Text:
© 1998  Manfred Hilberger
   
www.hilberger.de

Veröffentlicht auf der 'flursn?'-CD
'AllesKlar' (2000).



Bitte beachten:
Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.
Verwendung als Songtext, Abruck oder Veröffentlichung in Online- oder Printmedien, in sozialen Netzwerken, auf Webseiten etc. nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Zuwiderhandlung kann eine strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.

Kontaktadresse für Verwendungsanfragen:
siehe 'Kontakt'

 

Manfred Hilberger

Kontakt               AGB               Datenschutzhinweise               Impressum                Widerrufsrecht

SHOP          Newsletter         KONTAKT