Manfred Hilberger

Hilberger-Zitat der Woche:

Wer bei meinen Texten stets zu wissen glaubt, was ich meine, der hat sie falsch verstanden.

(Manfred Hilberger über seine Songtexte)

Es ist liebe

Du kommst nicht mehr von mir los
Ich bin dein Schicksal
Was immer uns trennen muss, ich bin in dir

Was immer gewesen ist
Dunkelstes Trübsal
Verdrängen hat keinen Sinn, ich bleib in dir


Obwohl du`s abhaken willst
Du kannst nicht vergessen
Positiver, als du es willst
Ich sag dir auch, warum:


Es ist Liebe, es ist Liebe
Das weißt du so gut wie ich
Es ist Liebe, wahre Liebe
Wirklich trennen können wir uns nicht



Du solltest dich nicht mehr wehr`n
Gegen inn´re Gefühle
Es hat ja auch keinen Sinn, wie du weißt

Du sollst nicht vergessen woll`n
Aber vergeben
Denn du spürst es lange schon, es wird anders sein


Willst noch nicht recht daran glauben
Und du gibst es niemals zu
Doch würdest gern mir vertrauen
Ich sag dir auch, warum:


Es ist Liebe, es ist Liebe...


Du hattest mir Vertrauen gelieh`n
Und ich hab es jeh zerstört
Ich kann es wieder wachsen seh`n
Und du spürst, ich hab daraus gelernt

Bitte spring über deinen Schmerz
Da du selbst die Bestimmung spürst
Du kannst nicht auf ewig trennen
Was zueinander gehört


Es ist Liebe, es ist Liebe...

 


 

  • c-youtube
  • Facebook Classic

Infos zu diesem Text:
© 2005  Manfred Hilberger
   
www.hilberger.de

Veröffentlicht auf der CD 'So weit, so...' (2005).



Bitte beachten:
Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.
Verwendung als Songtext, Abruck oder Veröffentlichung in Online- oder Printmedien, in sozialen Netzwerken, auf Webseiten etc. nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Zuwiderhandlung kann eine strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.

Kontaktadresse für Verwendungsanfragen:
siehe 'Kontakt'

 

Manfred Hilberger

Kontakt               AGB               Datenschutzhinweise               Impressum                Widerrufsrecht

SHOP          Newsletter         KONTAKT