Manfred Hilberger

Hilberger-Zitat der Woche:

Wer bei meinen Texten stets zu wissen glaubt, was ich meine, der hat sie falsch verstanden.

(Manfred Hilberger über seine Songtexte)

ES GILT NUR, WAS DU DENKST

Auf den ersten Blick hast du dich schon gefunden
Es schien zu passen, du und ich
Doch nach all den schönen Liebes-Stunden
Zeigt sich langsam dein Gesicht

War immer da, wenn dich deine Sorgen quälen
Schmiss Geld und Zeit für dich stets hin
Doch dein Gejammer, dein Gesicht lässt mich nicht sehen
Dass ich auch dir so wichtig bin


 

Es gilt nur, was du denkst
Alles and`re hat Zeit
In deiner Schuldzuweisung
Steckt deine Unsicherheit

Du tust tolerant
Und lässt mich Vorwürfe spür`n
Bist nicht in der Lage
`Ne Beziehung zu führ´n



Du wirft mir vor, was auch immer dich g`rad stör`n mag
Wenn ich was sag, verletz` ich dich
Du sagst, es liegt daran, dass ich Kritik nicht hör`n mag
Umgedreht darf ich das nicht

Nach `nem Streit war es stets für dich erledigt
Doch irgendwann kommt´s auf den Tisch
Will ich es klären, dann wart` ich darauf ewig
Denn schuld bin stets alleine ich


 

Es gilt nur, was du denkst
Alles and`re hat Zeit
In deiner Schuldzuweisung
Steckt deine Unsicherheit

Du tust tolerant
Und lässt mich Vorwürfe spür`n
Bist nicht in der Lage
`Ne Beziehung zu führ´n

 


 

  • c-youtube
  • Facebook Classic

Infos zu diesem Text:
© 2008  Manfred Hilberger
   
www.hilberger.de

Bisher unveröffentlicht.



Bitte beachten:
Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.
Verwendung als Songtext, Abruck oder Veröffentlichung in Online- oder Printmedien, in sozialen Netzwerken, auf Webseiten etc. nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Zuwiderhandlung kann eine strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.

Kontaktadresse für Verwendungsanfragen:
siehe 'Kontakt'

 

Manfred Hilberger