Manfred Hilberger

Hilberger-Zitat der Woche:

Wer bei meinen Texten stets zu wissen glaubt, was ich meine, der hat sie falsch verstanden.

(Manfred Hilberger über seine Songtexte)

DER MOND UND DIE STERNE

Warum bist du so weit weg?
Warum ist mein bett so leer?
Für dich hab ich `ne Telefonrechnung
Wie die eines Millionärs

Du schreibst mir Liebesbriefe
Denn du liegst allein im Bett
Auch ich denk nur noch an dich
Doch du bist so weit weg


Den MOND UND DIE STERNE haben wir gemeinsam
Wenn ich sie sehe, denk` ich an dich
Mit dem MOND und den STERNEN sind wir nicht mehr einsam
Sie leuchten uns beiden, egal wo du bist



Deinen Schweiß und deine Zunge
Spür` ich immer noch auf meiner Haut
Doch wir sind zwei Königskinder
So weit entfernt und doch so vertraut

Vielleicht bist du eine Sünde
Aber mein Gewissen ist rein
Für den Lohn der Liebe gibt`s immer Gründe
Doch der Preis ist Einsamkeit


Den MOND UND DIE STERNE haben wir gemeinsam...

 


 

  • c-youtube
  • Facebook Classic

Infos zu diesem Text:
© 2000  Manfred Hilberger
   
www.hilberger.de

Bisher unveröffentlicht.



Bitte beachten:
Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.
Verwendung als Songtext, Abruck oder Veröffentlichung in Online- oder Printmedien, in sozialen Netzwerken, auf Webseiten etc. nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Zuwiderhandlung kann eine strafrechtliche Verfolgung nach sich ziehen.

Kontaktadresse für Verwendungsanfragen:
siehe 'Kontakt'

 

Manfred Hilberger

Kontakt               AGB               Datenschutzhinweise               Impressum                Widerrufsrecht

SHOP          Newsletter         KONTAKT